Tagung 18. und 19. Mai 2007 Mediologie als Methode

Transdiziplinäre Tagung

18. und 19. Mai 2007
MEDIOLOGIE
als Methode

Die Tagung wurde unterstützt von

logo_print_klein-fritz-thyssen.jpg

Fritz Thyssen Stiftung

avinus_verlag_logo-kopie.jpg

AVINUS Verlag

 

logo-ambassade-noch-kleiner.jpg

Bureau de coopération universitaire de Berlin / Ambassade de France – Berliner Büro für Hochschulangelenheiten (Claudine Delphis) / Französische Botschaft

hu-logo.jpg

Humboldt-Universität zu Berlin
Seminar für Kulturwissenschaft
Seminar für Medienwissenschaft

Tagungsprogramm

Freitag, den 18.05.07 (Simultanübersetzung dt./frz.)

09.30–10.30 Eröffnungsansprachen und Einführung in die Tagung von Birgit Mersmann (EIKONES, Basel, derzeit IFK Research Fellow, Wien; Bild- und Kulturwissenschaft) und Thomas Weber (Seminar für Medienwissenschaft, HU Berlin und AVINUS Verlag; Kultur- und Medienwissenschaft)

10.30-11.30 Peter J. Bräunlein (Universität München, Religionswissenschaft): Religionswissenschaft und Mediologie

12.00–13.00 Holger Schulze (UDK Berlin, Klangwissenschaft): Sonische Mediologie. Ein methodischer Rahmen für Klanganthropologie und Klangökologie

14.30–15.30 Ralph Christensen, Kent Lerch (MPI Frankfurt/M, Chefredakteur der Zeitschrift „Rechtsgeschichte“, Rechtswissenschaft): Mediologie in der Rechtswissenschaft

15.30-16.30 Torsten Meyer (Universität Hamburg, Erziehungswissenschaft): Erste Versuche einer mediologischen Bildungstheorie

17.00-18.00 Frank Hartmann (Universität Wien, derzeit Universität Erfurt, Medienphilosophie): Kommunikation als Ideologie

19.00–21.00 France Renucci/ Louise Merzeau/ Daniel Bougnoux (Paris und Grenoble u.a. Redakteur der „Cahiers de médiologie und „médium“) Mediologie als Methode / Zeitschrift „médium“

Samstag, den 19.05.07
10.00–11.00 Jutta Franzen (FU Berlin, Kultursoziologie): Spurensuche: Dressed for Succes. Spiegel und Kleidung als Medien der Selbstinszenierung

11.00-12.00 Verena Kuni (Universität Frankfurt/M., Kunstwissenschaft): Medien-Künste. Mediologie als Methode an der Schnittstelle von Kunst- und Medienwissenschaften

13.30-14.30 Offenes Forum Mediologie

14.30–15.30 Lutz Ellrich, Sabine Müller (Universität Köln, Medienwissenschaft / Universität Wien, Zeitgeschichte): Mediologie, Latenz und Normalismus

16.00–17.00 Christian Joschke (Centre Marc Bloch, Berlin, Geschichte): Mediologie und Sozialgeschichte

Veranstaltungsort: Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften
der Humboldt-Universität zu Berlin

Medientheater (Raum 0.11)

Sophienstr. 22a
10178 Berlin
2. Hinterhof, Parterre

Nähe Hackescher Markt
S-Bahn Hackescher Markt

Eintritt frei

Nähere Informationen unter: mediologie@avinus.de
Wissenschaftliche Leitung
PD Dr. habil. Thomas Weber
und Dr. Birgit Mersmann